MO meinoffice.net Logo
Ratgeber für die besten Schreibtischoberflächen

Ratgeber für die besten Schreibtischoberflächen

Schreibtischoberflächen

Jeder Arbeitstisch hat eine Platte, auf der du Dinge ablegen kannst. Doch hast du schon mal darüber nachgedacht, inwiefern die Tischoberfläche deine Gesundheit und Effizienz beeinflusst? Höhe, Form und Ausrichtung deiner Schreibtischplatte spielen für beides eine wichtige Rolle. Gestalte deinen Arbeitstag gesünder und bekomme mehr erledigt, indem du folgende Tipps beachtest.  

Qualität erkennen: Was macht eine gute Schreibtischplatte aus?

Eine Schreibtischoberfläche ist eine flache Ebene, die als Unterlage für die verschiedensten Bürotätigkeiten dient. Ihre wohl wichtigste Funktion ist die Unterbringung der Ausrüstung – also in den meisten Fällen eines PCs und seines Zubehörs. Auf der Tischplatte werden aber auch andere Arbeiten verrichtet. 

Doch wie erkennt man eine qualitativ hochwertige Tischplatte? Echtholz-Platten sehen zwar schön aus, sind aber anfällig für äußere Einflüsse und können sich mit der Zeit verziehen. Ein beliebtes Material für den Schreibtisch sind daher mehrschichtige Spanplatten und Echtholz-Funier. 

Wer zur Spanplatte greift, sollte darauf achten, dass diese über mindestens drei Schichten und eine Dicke von 25 Millimeter verfügt. Nur so ist eine ausreichende Stabilität gegeben. Außerdem spielt die richtige Beschichtung eine wichtige Rolle. Sie ist ausschlaggebend, wenn es um Haptik, Optik und Haltbarkeit deines Schreibtischs geht. 

Schreibtisch Nussbraun
Qualitativ hochwertige Schreibtischplatten besitzen eine solide Beschichtung mit guter Haptik, Optik und Haltbarkeit.

Gute Eigenschaften bietet zum Beispiel eine Melaminharz-Kunststoffbeschichtung. Sie sorgt dafür, dass das unter ihr befindliche Holz nicht verblasst, kratzfest und wasserabweisend ist. Außerdem lassen sich Tischplatten mit einer solchen Beschichtung einfach reinigen und haben eine lange Lebensdauer. 

Sehr beliebt sind auch Echtholz-Funiere, die auf das Trägermaterial – zum Beispiel eine Spanplatte – aufgetragen werden. Nach einer anschließenden Lackierung ergibt sich nicht nur eine hohe Widerstandsfähigkeit, sondern ebenfalls eine tolle Optik. 

Die 7 besten Tipps für die perfekte Schreibtischoberfläche

Tipp 1: Leichte Reinigung

Essenziel: Deine Schreibtischplatte sollte pflegeleicht sein. Sehr wichtig ist, dass du Flecken – zum Beispiel die vom morgendlichen Kaffee – einfach von der Oberfläche deines Schreibtischs entfernen kannst. Idealerweise sollte das Material der Platte so gewählt sein, dass sich auch Kratzer und Schrammen ohne größeren Aufwand beseitigen lassen. (Es gibt sogar auch Tischplatten, bei denen man die Kratzer rausbügeln kann). 

Tipp 2: Robustes Material

Achte unbedingt darauf, dass das gewählte Material strapazierfähig und kratzfest ist. Nichts ist ärgerlicher, als wenige Monate nach dem Kauf deiner Tischplatte unschöne Schrammen und Kratzer vorzufinden, auf die du nun jeden Tag blicken musst. Darüber hinaus sollte die Oberfläche flüssigkeitsresistent sein. 

Reinigung der Schreibtischoberflächen
Deine Tischplatte sollte pflegeleicht sein. Auch Kratzer und Schrammen sollten sich leicht entfernen lassen. Wir empfehlen ein hochwertiges und robustes Material.
reflexarme Oberfläche und abgerundete Ecken
Wenn du an deinem Arbeitsplatz im Homeoffice Ordnungssysteme einbindest und für gute Ablagemöglichkeiten sowie Kabelkanäle sorgst, wird es dir leichter fallen, ungestört zu arbeiten.

Tipp 3: Reflexarmes Finish

Die Oberfläche deines Schreibtischs sollte möglichst reflexarm sein, damit du beim Arbeiten nicht durch Blenden oder andere Ablenkungen gestört wirst. Das bedeutet: Greife beim Kauf nach einer matten oder seidenmatten Arbeitsfläche, die nicht reflektiert. Gut geeignet sind vor allem einfarbige Flächen in Grau-, Weiß (Matt)- oder Brauntönen. 

Tipp 4: Abgerundete Ecken

Um Unfälle zu vermeiden, eignen sich Tischplatten mit abgerundeten Ecken optimal. Gerade wenn Kinder im Haus sind, kannst du diese so unbesorgt in der Nähe des Schreibtischs spielen lassen. Außerdem verhinderst du, dass der Schreibtisch beim Zurechtrücken Kanten in die Tapete haut. 

Unser Tipp: Ein höhenverstellbarer Schreibtisch ist von vornherein die beste Wahl. Hier kannst du die Tischplatte problemlos außer Reichweite deiner Kinder bringen. 

Tipp 5: Ein praktischer Kabeldurchlass

Ein Kabeldurchlass in der Tischplatte ist eine elegante Lösung, um alle benötigten Kabel durch die Tischplatte hindurchzuführen. So brauchst du dir keine Sorgen mehr um zu kurze Kabel zu machen, die um den Tisch herumgeführt werden müssen. 

Tipp 6: Die richtigen Maße

Eine Schreibtischplatte sollte auf keinen Fall zu klein sein! Hier spielt auch unsere Psyche eine Rolle, denn: Ein großer Schreibtisch bietet Raum für Ideen und Kreativität. Mit mehr Platz arbeitet man wesentlich entspannter und angenehmer. Dabei gelten Schreibtischplatten mit einer Breite von 160 Zentimetern und einer Tiefe von 80 Zentimetern als absolutes Mindestmaß. 

Wer Verspannungen vorbeugen will, sollte außerdem die Höhe seiner Schreibtischoberfläche korrekt einstellen und auf die eigenen Maße optimieren. Während sich starre Arbeitstische leider nicht so ohne weiteres verstellen lassen, ist ein höhenverstellbarer Schreibtisch prädestiniert dafür. In Sachen Höhe gilt: 

Für mehr als 90 Prozent der Bevölkerung ist eine Höhe von 72 Zentimetern (vom Boden) die richtige Arbeitshöhe. Personen, die kleiner als 1,50 Meter sind, ziehen davon bis zu zehn Zentimeter ab. Personen, die größer als zwei Meter sind, sollten bis zu zehn Zentimeter hinzurechnen. 

höhenverstellbarer Schreibtisch fährt hoch und runter, richtige Tischhöhe
Nicht nur ein Schreibtisch in der richtigen Höhe, sondern auch gelegentliches Stehen ist gut für deine Gesundheit!

Tipp 7: Material, Form und Farbe

Eine qualitativ hochwertige Schreibtischoberfläche besteht aus mehrschichtigen Spanholzplatten, die mit einer Kunststoff- oder Echtholz-Beschichtung versehen sind. Achten sollte man dabei lediglich darauf, dass die Farbe der Platte nicht zu dunkel ist. Der Grund: Starke Konstraste – zum Beispiel eine schwarze Tischplatte zu weißem Papier – strengen die Augen an. 

Was die Form betrifft, sollte diese schnörkellos und ergonomisch ausfallen. Ansonsten kommst du wegen der Armlehnen deines Bürostuhls unter Umständen nicht nah genug an den Tisch. 

Ein Faktor, der häufig nicht beachtet wird: Die Oberfläche des Schreibtischs sollte – wie beispielsweise bei einem Glastisch der Fall – keine Kälte ausstrahlen. Schließlich verbringst du jeden Tag mehrere Stunden an diesem Tisch und willst dich wohlfühlen. 

Dein elektrischer höhenverstellbarer Schreibtisch

Schaffe mit dem richtigen Schreibtisch einen Arbeitsplatz, der individuell nach deinen Bedürfnissen eingerichtet ist! Mit einem höhenverstellbaren Schreibtisch steht dem ergonomischen Arbeiten nichts mehr im Weg. Du weißt nicht, welcher Schreibtisch am besten zu dir passt, oder möchtest mehr Informationen zu der Nachhaltigkeit und der Unterstützung der Krankenkasse / dem Arbeitgeber? Wir beraten dich gerne. Sprich uns einfach an oder vereinbare direkt hier einen Termin.